Ostereiersuche in der „Arche“

Einmal im Monat treffen sich die Kinder zum Kindergottesdienst „Arche“ im Gemeindesaal neben der evangelischen Kirche. Gewöhnlich am 1. Sonntag des Monats, doch zu Ostern gibt es die Ausnahme zur Regel. Das kirchliche Hochfest soll auch für die Jüngsten zur Feier werden. Und da in diesem Jahr auch das Wetter mitspielte, war es nicht verwunderlich, dass besonders viele Kinder anwesend waren. Ostereiersuche

Zu Beginn konnten sich die Kinder wie gewohnt mit den vielen Spielgeräten der Kirchengemeinde austoben. Dann traf man sich im Stuhlkreis. Nach einer kleinen Einführung mit Gesang wurden die Hintergründe des Osterbrauchs erklärt. Warum gibt es denn zu Ostern Ostereier? Was sagt die Bibel, soll damals den am Grab von Jesus geschehen sein? So erzählten Frau Strinz, Gemeindediakonin und Leiterin der Gruppe, mit Frau Schadt gemeinsam die Ostergeschichte. Anhand eines Puppenspiels wurde die österliche Botschaft für die Kinder noch lebendiger.

Anschließend falteten sich die Kinder mit tatkräftiger Unterstützung der jugendlichen Helfer kleine Körbchen aus Karton. Als alle fertig waren, ging es dann endlich zum lustigen Ostereiersuchen.  Mit besonderem Entdeckermut und Suchgespür konnten von den Kindern alle Verstecke ausgemacht werden. So freute sich jedes Kind über ein volles Körbchen. Das Treffen endete mit gemeinsamen Spielen im Freien, bei herrlichem Wetter.

Besonderen Dank geht an das Vorbereitungsteam und den Mitarbeitern, die sich auch dieses mal viel Mühe gemacht haben, den Kindern frohes Ostern zu bescheren. Der Kindergottesdienst ist für Kinder ab 3 Jahren. Neue Kinder sind gerne willkommen. Interessierte Eltern können sich im evangelischen Pfarramt informieren – oder einfach mal vorbeischauen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Jugend veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.