Kirchenchorjubiläum

Am 7. Dezember 2008 fand nach einjähriger Vorbereitung unser 125-jähriges Jubiläum statt. Bereits am Vormittag waren im Festgottesdienst Teile aus dem Konzertprogramm zu hören, was sich der eigens dazugebildete gemeindeübergreifende Projektchor erarbeitet hatte. Höhepunkt war dann das Konzert am Nachmittag mit der Bachkantate „Herz und Mund und Tat und Leben“ und aus Händels „Messias“ der Weihnachtsteil sowie das Halleluja. In einer überfüllten Kirche boten der Projektchor, das Orchester und die Solisten eine beeindruckende Leistung. Unser Chormitglied und Sopranistin Lidia Lasch, die in den letzten Jahren immer wieder in unsrer Kirche zu hören war, überzeugte auch hier mit ihrer Stimme und einem freien Vortrag.

Neben der Solistin für Trompete, Ulrike Arzet, trat auch Patrick Siegrist als Tenor auf, beide von Jugend an in Grötzingen bekannte Gesichter und Namen. In der aufgelegten Festschrift konnten die Besucher die gesungenen Texte mitverfolgen. Mit dem darin enthaltenen Bericht des Kirchenchors wurde über die vergangenen 25 Jahre informiert und die Geschichte des Chores weitergeschrieben. Beim anschließenden Empfang im Martin-Luther-Haus für alle Mitwirkenden, Angehörigen und zahlreiche Gäste fand eine großes Ereignis einen feierlich-geselligen Abschluss.
Projektchor Projektchor Projektchor

Projektchor Projektchor Projektchor

Orchester, Norbert Krupp Orgelpositiv OrchesterOrchester

Trompeten Ulrike Arzet und Ulrich Warratz Sopranistinnen Lidia Lasch und Eva MenschBass Peter Arestov und Tenor Patrick Siegrist

Dieser Beitrag wurde unter Kirchenchor, Kirchenmusik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.